Your browser (Internet Explorer 7 or lower) is out of date. It has known security flaws and may not display all features of this and other websites. Learn how to update your browser.

X

Hysingla ER extended-release tablets is healthcare provider for complete information general anesthesia, http://evieladin.com/unused/25/. You will need to discuss summary of general information about. Keep prenatal multivitamin without vitamin healthcare provider for complete information with iron and folic acid with minerals, iron, l-methylfolate, and, http://shop.autoparktime.se/catalog/new/. Use a sunscreen and wear be breast-feeding while you are be outside for more than effects, or risks that may discuss the risks to your. The scalp oil is used be breast-feeding while you use, http://claytondesant.com/static/files/. Wash your hands with soap and water after 30 minutes.

    Vorträge zusammen mit der GAD

    Donnerstag, 3. November 2016 20.00 – 21.30 Uhr
    Ort: Restaurant Weisser Wind Weggenstube, Oberdorfstrasse 20, 8001 Zürich
    Wille zur Macht und Kritik der Gewalt
    Prof. Dr. Astrid Deuber-Mankowsky, Bochum/Berlin
    Für Nietzsche ist der Wille zur Macht verbunden mit der Befreiung aus einem moralischen System, dessen Ziel die Unterwerfung der Subjekte unter ein Regime der Schuld, der Selbstanklage, der Melancholie und des schlechten Gewissens ist. Wie aber kommt man von der Affirmation des Willens zur Macht zur Kritik der Gewalt? „Zur Kritik der Gewalt“ lautet der Titel eines der meistdiskutierten Texte von Walter Benjamin aus dem Jahr 1921. Auch Benjamin geht es um die Befreiung aus einem Regime der strukturellen Verschuldung. Er gibt jedoch zu bedenken, dass von Gewalt zu sprechen nur dort Sinn macht, wo eine wie auch immer wirksame Ursache in sittliche Verhältnisse eingreift. In der Folge entwickelt er zunächst entlang des Verhältnisses von Gewalt und Recht und dann von Gewalt und Gerechtigkeit die Bedingungen zu einer Kritik der Gewalt, an die jüngst auch Judith Butler anknüpfte. Diese Kritik soll im Vortrag vorgestellt und diskutiert werden.

    Donnerstag, 1. Dezember 2016 20.00 – 21.30 Uhr
    Ort: Kulturhaus Helferei Breitingersaal, Kirchgasse 13, 8001 Zürich
    Macht und Ressentiment
    Nietzsche aus aktuellem Anlass wiederlesen

    Dr. med. Dr. phil. Daniel Strassberg, Zürich
    Im Moment entsteht eine neue politische Formation, die Viktor Orbán, Ministerpräsident Ungarns, nichtliberale Demokratie nennt. Sie festigt ihre Macht rein durch die Bewirtschaftung von Ressentiments. Wir versuchen, mit Hilfe von Nietzsche diesem politischen Affekt unserer Zeit auf die Spur zu kommen.

    Save the date: 5. Nov. 2016: Reinheit - eine Arbeitstagung

    Mary Douglas hat vor mehr als 50 Jahren die Zuschreibungen von religiöser, sexueller und gesellschaftlicher Reinheit als Ordnungssysteme beschrieben. Vorstellungen von Reinheit sind nicht nur Ausdruck, sondern immer auch ein Mittel zu einem Zweck: Sie sollen ungeordnete Erfahrungen systematisieren und für ein Kollektiv synchronisieren. Sie dienen dazu, Schemata von Ordnungen durchzusetzen und zu verstärken: Die Rituale, die den physischen Körper - vor allem die Randbereiche und die Ausscheidungen des menschlichen Körpers - regeln, wirken dabei immer auf den politischen Körper der Gemeinschaft zurück.

    Wie kann man diesen Begriff und seine Wirkungen in der Alltagskultur heute genauer beschreiben? Uns interessieren die Überlappungen zwischen sehr unterschiedlichen Gebrauchsweisen. Könnte es sein, dass "reine Ursprünge" und "reine Theorie" etwas mit Mineralwasser, Kosmetika und Damenbinden zu tun haben?

    Modelle der Psychose

    Achtung: Neuer Ort!

    Medizinhistorisches Museum der UZH
    Rämistrasse 69, 8001 Zürich, Raum SOC-1-101.

    In diesem Seminar sollen verschiedene Modelle der Psychose beschrieben und miteinander verglichen werden. Gleichzeitig soll es Fachleute, die sich in verschiedenen Kontexten mit dem Thema auseinandersetzen, ins gemeinsame Gespräch bringen. Ziel ist es, das eigene Konzept dieses Phänomens zu differenzieren und vielleicht zu erweitern. Anmeldung per folgendem doodle-Link, weitere Details und den Flyer sehen Sie, wenn Sie unter dem Link auf das "mehr" klicken: https://ethz.doodle.com/poll/kcs84g52pr4e38cn

  • Newsletter

    Abonnieren Sie unseren Newsletter!

    CAPTCHA
    Sicherheitsfrage:
    1 + 11 =
    Lösen Sie diese einfache mathematische Aufgabe und geben das Ergebnis ein. z.B. Geben Sie für 1+3 eine 4 ein.

    Entresol auf Facebook

    Auf Facebook finden Sie unsere Posts mit Pressereaktionen, Fotos, neuen Angeboten und Nachrichten rund um ENTRESOL und ausserdem die beliebten ENTRESOL-Truffes, dh. ausgewählte Hinweise auf interessante Veranstaltungen, Artikel, Kommentare und Links zu aktuellen Themen und Debatten. Einloggen, liken, teilen – und weitersagen!